Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite!
Wir sind seit 30 Jahren für die Jugend der Stadt Lohmar aktiv.

 

Unser Verein "Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar e.V." besteht aus drei Chören: Neben dem Kinder- und dem Jugendchor hat sich auch ein Erwachsenenchor "ECHO" gebildet. Alle drei verbindet die Leidenschaft für die Musik und so singen wir auch gerne mal zusammen. Das Repertoire ist in jedem Chor vielfältig und geht von modernen Stücken über Gospels und Musicals bis hin zu Klassikern. Egal ob die Stücke von Instrumenten begleitet oder a capella gebracht werden, immer singen wir mit Bewegung und viel Gefühl.

Die Proben für alle Chöre finden immer mittwochs im Sternchensaal der Villa Therese statt:

Kinderchor von 16:30 bis 17:30 Uhr
Jugendchor von 19:00 bis 20:30 Uhr
ECHO von 20:30 bis 22:00 Uhr


Bei allen drei Chören freuen wir uns jeder Zeit über Verstärkung. Kommt einfach vorbei!

Kinder besuchen vor der Aufnahme in den Kinderchor nach Absprache mit unserer Chorleiterin einen Vorchor. Hier haben sie die Möglichkeit, erste Lieder zu erlernen und sie erhalten ein kleines Training zu Atmung und Stimmbildung. Der Vorchor ist beitragsfrei und findet (nach Absprache) von 17:30 bis 18:00 Uhr statt. Bei Interesse wenden Sie sich bitte per E-Mail an barbara.wingenfeld@chor-lohmar.net

Bei Auftrittsanfragen wenden Sie sich bitte
per E-Mail an barbara.wingenfeld@chor-lohmar.net

 

News



UNSER KONZERT für ...+ mit ROLF ZUCKOWSKI


Unvergessliches Konzert mit Rolf Zuckowski

Der Andrang ließ schon erahnen, das wird ein tolles Konzert.
Die Chorsänger wurden alle vorher noch mit neuen Poloshirts ausgestattet und fieberten schon seit Wochen auf diesen Tag hin.
Die Schlange vom Eingang rund um die Jabachhalle bis die Treppe hinunter in Richtung Ampelkreuzung nahmen alle in Kauf. Es waren fast 1.000 Gäste.
Das Publikum war bunt gemischt, so wie  die Lieder, die vom Kinder-, Jugend - und Erwachsenenchor Lohmar e.V. vorgetragen wurden und die nicht zuletzt allesamt aus der Feder von Rolf Zuckowski stammen.

Ganz nah und sympathisch plauderte Rolf Zuckowski mit dem Moderator Johannes Wingenfeld, der es sich nicht nehmen ließ ein Interview mit Zuckowski zu führen. Hier konnte man z. B. erfahren, wie er auf die Idee zu dem Lied „Du schaffst das schon" gekommen ist. Auch merkte Rolf Zuckowski mehrmals an, wie freudig überrascht er doch über die Interpretation und die Vorstellung der Lieder durch die einzelnen Sänger und Chöre war. Für alle Chormitglieder und auch das Publikum war es ein unvergessliches Konzert, das den Charakter eines Wohnzimmerkonzerts hatte, nur eben mit über 1.000 Personen.
Die choreigene Band begleitete nicht nur die Chöre, sondern auch Rolf bei seinen Liedern. Rolf Zuckowski zeigte sich auch völlig spontan und ganz Profi, indem er mit durch das Programm führte. Ein toller Künstler, der es sich nach dem Konzert nicht nehmen ließ, Rede und Antwort zu stehen und etliche Fotos mit seinen Fans zu machen. Ausklang fanden alle mit ihm an der Theke, wo er zur späteren Stunde ein „ Auf Wiedersehen.." zum Abschied sang.

Für uns als Chor eine wahnsinnige Bereicherung und ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten.

Danke Rolf, dass wir ein Teil davon sein durften.




ECHO-fahrt nach Köln-Deutz

Am 16.09.2017 machte sich der ECHO per Bahn auf zu seiner diesjährigen Chorfahrt ins altbekannte Köln-Deutz. Das Wetter war uns gewogen, denn die Sonne lachte vom blauen Himmel auf uns herab.

In Deutz angekommen verweilten alle kurz im Deutzer Brauhaus am Bahnhof, um bei einem Kaltgetränk das Chorwochenende gemeinsam einzuleiten.

Nach dieser kleinen Erfrischung wechselten wir die Straßenseite und checkten in der Deutzer Jugendherberge ein. Dann stärkten sich alle bei einem leckeren Mittagessen. Im Anschluss daran bezogen wir unsere Zimmer und trafen uns danach im Probenraum.

Es gab viel zu proben, denn wir mussten letzten Feinschliff in unsere Lieder für das Rolf Zuckowski-Konzert bringen.
Die neuen Gesangstechniken, die wir von unserer ebenfalls bestens gelaunten Chorleiterin diesmal beigebracht bekamen, waren extrem hilfreich.
Und wenn mal etwas nicht so funktionieren wollte, Barbara hatte immer noch eine Idee, wie Sie uns doch zum gewünschten Ziel dirigieren konnte.  

Am späten Nachmittag konnten sich dann alle nach der Probe kurz frisch machen, denn es ging zunächst Richtung Dom, um dann eine Führung rund um den Waidmarkt und in den Garten St. Maria im Kapitol mitzumachen.

Der Rückweg führte uns dann wieder an unseren Startpunkt ins Deutzer Brauhaus zurück. Dort wurde bei gutem Essen und dem einen oder anderen lecker Kölsch viel gelacht. Nicht zuletzt der Kellner -oder besser Köbes?- trug dazu bei, dass wir gut versogt und bespaßt wurden.

Eine kleine Gruppe machte zu später Stunde dann -wie jedesmal, wenn wir in Deutz sind- noch einen Abstecher zu "Lommi", aber dort war es aufgrund des Metallica-Konzerts in der Lanxess-Arena brechend voll. Ein paar Bierchen haben wir aber bekommen. Der Andrang bei Lommi ist nach wie vor ungebrochen, Kultkneipe halt.

Am nächsten Morgen wurde gut gefrühstückt und dann ging es wieder in den Probenraum.
Nach den Proben wurde zu Mittag gegessen und dann packten alle ihre Sachen und es ging per Bahn und Bus zurück nach Lohmar.

Das Probenwochenende ist vergangen wie im Flug, es hat uns aber wieder ein bisschen näher zusammen gebracht und wir haben uns gesanglich weiterentwickelt.

An dieser Stelle Danke an Uschi für die tolle Planung und Barbara für ihre scheinbar unerschöpfliche Energie, mit der sie uns das Singen ermöglicht.

Wir freuen uns schon auf die Chorfahrt 2018 und sind gespannt, wo es uns diesmal hinführt.




Jugendchorfahrt nach Bad Ems

Dieses Jahr führte uns die Jugendchorfahrt am 01.09.2017 nach Bad Ems.

In Bad Ems per Bahn angekommen, führte uns eine ziemlich steile Straße hoch zur Jugendherberge. Der Fußmarsch (ohne Gepäck - dieses wurde mit einem Transporter zur Herberge gefahren) dauerte knapp 30 Minuten.

Nach der Ankunft bezogen alle ihre Zimmer und stärkten sich beim Abendessen. Im Anschluss daran wurden -wie immer auf Chorfahrten- mehrere Kennenlernspiele durchgeführt.
Danach konnten alle den Abend zur freien Verfügung nutzen.

Am nächsten Morgen gab es ein sehr vielfältiges und leckeres Frühstück.
Da der Wetterbericht für den Nachmittag Regen vorausgesagt hatte, wurde der Ausflug in den Ort Bad Ems kurzerhand auf den Vormittag gelegt.
Die Sonne schien und so ging es den steilen Weg wieder hinunter.
In Bad Ems angekommen wurde auch gleich nach einem geeigneten Plätzchen gesucht, an dem man ein kleines Freiluftkonzert geben konnte.
Da zu dieser frühen Stunde (ca. 10 Uhr) noch recht wenig Leute unterwegs waren, gestaltete sich die Suche schwieriger als gedacht.

Aber schließlich trafen wir auf zwei Hochzeitspaare, die gerade mit einem Fotoshooting beschäftigt waren.
Die Gelegenheit beim Schopf ergreifend, baute sich der Jugendchor in der Nähe auf und gab ein paar Ständchen zum Besten.
Die Hochzeitspaare freuten sich über diese Gratisglückwünsche und ein paar Passanten beobachteten das Ganze interessiert.

In der Nähe gab es ein kleines Café, wo der Chor dann nochmal singen durfte. Die Besucher des Cafés genossen die Lieder und somit hatte der Chor hier seine Visitenkarte in musikalischer Form hinterlassen.

Hiernach machten sich alle in kleinen Gruppen wieder auf, um rechtzeitig zum Mittagessen in der Herberge zu sein.

Nach dem Mittagessen begannen dann auch die Proben. Und wie der Wetterbericht geunkt hatte, so begann es dann auch tatsächlich stark zu regnen. Bis hierhin hatten wir also alles richtig gemacht.

Die Proben dauerten ziemlich lange, weil für das anstehende Konzert mit Rolf Zuckowski intensiv geübt werden musste.

Die Betreuer hatten während der Proben einen kleinen Spaziergang unternommen und danach Vorbereitungen für das abendliche Grillen getroffen. So konnte gleich nach den Proben gegessen werden. Als es schließlich dunkel war, durften die Jugendlichen den Abend eigenständig gestalten. Wir sind sicher, dass alle ihren Spaß hatten.

Der Sonntag begann wie schon der Tag zuvor mit einem leckeren Frühstück. Im Anschluss wurde nochmal geprobt.

Nach dem Mittagessen wurde das Herbergspersonal einer alten Gewohnheit folgend von den Betreuern zusammengerufen. Der Jugendchor wollte sich mit ein paar Liedern für die Gastfreundschaft bedanken. Das Personal bedankte sich seinerseits und dann ging es ans Abreisen.

Der Rückweg erfolgte dann auch wieder zu Fuß und mit der Bahn. Gegen 16 Uhr erreichten wir müde und zufrieden den Troisdorfer Bahnhof.

Noch zu erwähnen sei an dieser Stelle, dass wir Betreuer sehr viel Spaß mit dem Sohn unserer Chorleiterin hatten. Simon ist ein echter Sonnenschein.
Aki und Micha testeten bei einem Ausflug während der Proben die Geländegängigkeit des Buggies von Simon. Der lag während dieses Tests natürlich im Buggy. Obwohl Christel und Kerstin noch davor warnten, schoben die beiden Cheftester den Buggy geradewegs auf einen matschigen Waldweg. Irgendwann merkten die beiden dann, dass der Weg nach kurzer Strecke tatsächlich nicht weiter passierbar war und drehten um. Diese kleine Episode ist gut gegangen, alle haben herzlich darüber gelacht.
Resultat war eine ausgiebige Buggywäsche und ein lachender Simon. Er hatte ganz sicher seinen Spaß an all dem Unsinn
J





Kinderchorfahrt nach Bad Honnef

Mit 25 Kindern im Alter zwischen 7 und 14, sowie 4 Erwachsenen, ging es zur alljährlichen Kinderchorfahrt nach Bad Honnef.

Leider gab es zu Beginn der Fahrt direkt Transportprobleme. Die DB hatte in Bonn Störungen und es gab keinen Zug der Richtung Bad Honnef fuhr. Spontan erklärten sich 8 Eltern bereit, den ganzen Trupp in ihre Autos zu packen und so kamen wir dann doch schnell -schneller als mit der Bahn-   
J ans gewünschte Ziel.

Die Jugendherberge erwarte uns bei herrlichem Wetter mit geräumigen Zimmern und einem großen Außenbereich, wo sich die Pänz frei und ungefährdet bewegen konnten. Nach dem Essen wurden Spiele (z. B. Kennenlernspiele, Zombie-Ball, Fußball) gespielt oder die Örtlichkeiten der Jugendherberge erkundet. Die Stimmung war von Anfang an toll.

Am Samstag waren dann natürlich auch Proben angesagt. Chorleiterin Barbara Wingenfeld kam mit ihrem 11 Tage alten Sohn Simon angereist und probte mit den Kindern 4 Stunden für das bevorstehende Rolf Zuckowski Konzert im Oktober. Alle Kinder waren begeistert auch endlich Barbaras Nachwuchs zu sehen.
Nach einer kleinen Wanderung konnten die Pänz den Samstagabend dann zur freien Verfügung benutzen, um sich nach dem doch recht anstrengenden Tag noch besser kennen zu lernen.

Am Sonntag wurden wir spontan von einer Hilfsorganisation für Afrika eingeladen, ein paar Lieder anzuhören. Schließlich gab unser Kinderchor dort auch noch ein Lied aus seinem Repertoir zum Besten. Dann ging es leider auch schon wieder nach Hause. Das Gemeinschaftsgefühl wurde gestärkt und es gab viele strahlende Gesichter.

An dieser Stelle nochmal ein ganz großes Dankeschön an alle Eltern, die uns so schnell geholfen haben den Engpass bei der Bahn zu überbrücken.




Neuer Vorstand


Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung hat sich die Konstellation des Vorstandes geändert.
Die bisherige Vorsitzende Claudia Dönni hat ihr Amt niedergelegt.
Neuer Vorsitzender ist jetzt Michael Höhne.
Die dadurch frei werdende Position des 1. stellvertretenden Vorsitzenden übernimmt jetzt Julia Wölken.
Alle anderen Positionen sind einstimmig wiedergewählt worden.

Wir bedanken uns hiermit nochmal ganz herzlich für die über viele Jahre geleistete Arbeit von Claudia Dönni, die uns als Sängerin weiterhin erhalten bleibt.

von oben links nach unten rechts: Aki Strickrodt, Michael Höhne, Kerstin Michels,
                                                Christel Scheider, Julia Wölken, Barbara Wingenfeld



JUNGS gesucht! Der Kinderchor Lohmar sucht männlichen Nachwuchs

Seit Jahren freut sich der Kinderchor Lohmar über großen Zuwachs. Sangen 2010 gerade mal 23 Kinder im Kinderchor, so sind es inzwischen deutlich über 40 Kinder, die jeden Mittwoch um 16.30 Uhr für eine Stunde den Sternchensaal der Villa Therese mit ihren Stimmen füllen.

Doch eine Entwicklung irritiert die Chorleiterin Barbara Wingenfeld sehr: In der letzten Zeit gibt es einen deutlichen Schwund an Jungen im Chor. Vor zwei Jahren waren noch 8 Jungen aktive Mitglieder im Kinderchor - heute sind es nur noch zwei. Woran das liegt? "Die Gründe sind vielfältig", so die Chorleiterin, "der örtliche Fußballverein trainiert am gleichen Tag zur gleichen Zeit eine ähnliche Altersgruppe. Aber das allein ist es nicht: Viele Kinder müssen zwischen ihren Hobbies abwägen, einige haben zu viel mit der Schule zu tun und hören deshalb auf, zwei unserer letzten Jungs sind weggezogen und sehr viele sind in den letzten Jahren in den Jugendchor übergewechselt." Hier sieht die Verteilung Jungen - Mädchen auch schon ganz anders aus: Neben 16 Mädchen singen hier 12 Jungen, das Verhältnis ist also sehr ausgeglichen.

Ist Singen etwa out bei Jungen? "Überhaupt nicht!", sagen Karl (10) und Henry (8), die sehr gerne in den Kinderchor gehen, gerade weil sie so gerne singen. "Und die Mädchen sind auch ganz nett zu uns. Aber mehr Jungs wären schon gut!", da sind sich die beiden einig.

Interessenten zwischen 7 und 14 Jahren (natürlich auch Mädchen) können am Mittwoch, dem 12.7. um 16.30 Uhr zum Schnuppern an einer Probe im Sternchensaal teilnehmen. Für sie besteht dann auch noch die Möglichkeit, beim großen Konzert für (und mit) Rolf Zuckowski aktiv teilzunehmen, das am Sonntag, dem 7.10.2017 in der Jabachhalle Lohmar stattfinden wird - ein Highlight, auf das alle drei Chöre des Vereins schon fleißig hinarbeiten.

Wir suchen DICH!!!

Unser Erwachsenenchor, kurz ECHO, sucht dringend neue männliche Sänger.
Wenn DU mindestens 28 Jahre jung bist, dann bist DU bei uns genau richtig.
Wenn DU mutig bist und keine Angst vor Frauen hast, dann bist DU bei uns genau richtig.
Wenn DU gerne singst (auch in der Badewanne oder beim Autofahren), dann bist DU bei uns genau richtig.
Wenn DU ein geselliges Miteinander magst und nicht kontaktscheu bist, dann bist DU bei uns genau richtig.

Und auch wenn DU dich vor Frauen fürchtest und glaubst nicht singen zu können....bei uns bist DU genau richtig.

Wir haben immer sehr viel Spaß, lachen viel und singen dabei auch noch.
Probiere es einfach aus und DU wirst sehen, wir beißen nicht.
Zum Beweis haben wir unten ein paar Bilder angefügt.

Unsere 6 Männer (2 weitere machen momentan zwangsweise eine Pause) brauchen dringend Unterstützung.

BITTE KOMM UND SING MIT UNS!!!

Immer Mittwochs von 20:30 Uhr bis 22:00 Uhr im Sternchensaal der Villa Therese.




Die nächsten Termine:

Sonntag 10.12.2017
17.00 Uhr ADVENTSKONZERT in der kath. Kirche Lohmar

(weitere Termine finden sich im internen Bereich)

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü